Rauchentwicklung in einem Hotel in Loipersdorf

Am 7. April 2013 wurden wir um 14:09 Uhr von der Landesleitzentrale zu einem Brandalarm in  ein Hotel in Loipersdorf alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen bemerkten wir schon einen beißenden Rauch. Daher wurden die Einsatzkräfte umgehend mit schwerem Atemschutz ausgerüstet. Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera wurde schließlich ein elektrisches Gerät als Verursacher der Rauchentwicklung ausgemacht. Nachdem der Haustechniker die Stromzufuhr unterbrochen hatte wurde noch der Raum entlüftet. Um 15:15 Uhr rückten wir wieder ins Rüsthaus ein.

Eingesetzt waren:

TLF, KLF und MTF Loipersdorf mit 13 KameradenInnen