1. Herbstübung: "Forstunfall mit zwei eingeklemmten Personen"

Am 6. September fand unsere erste Herbstübung statt. Übungsannahme war ein Forstunfall mit zwei verunglückten Personen. Anhand von Koordinaten musste der Übungsort aus der Karte gesucht werden. Am „Einsatzort“ angekommen stellte sich heraus, dass zwei Personen unter einer riesigen Buche eingeklemmt waren. Erschwerend war das rutschige, steile und unwegsame Gelände im Wald. Dazu brach noch die Dunkelheit herein. Da eine Zufahrt mit den Fahrzeugen nicht möglich war, mussten sämtliche Gerätschaften händisch ca. 200 Meter den steilen Anhang zum Übungsgelände gebracht werden. Eine „verunglückte Person“ wurde daraufhin durch Anheben des Baumes mittels Hebkissen geborgen. Parallel dazu wurde beim zweiten „verunfallten Holzarbeiter“ mittels Schaufeln das Erdreich abgetragen damit er unter dem Baum geborgen werden konnte. Danach wurden beide mit dem Spineboard abtransportiert.

Ein Danke an unserem Kameraden OLM Fuchs Alfred (105) und seinem Team für die Ausarbeitung dieser doch sehr forderten Übung.